Zollberg-Realschule Esslingen

Bundesjugendspiele 2023

Szymon W. bei seinem Sprung über 4,95m.

Bundesjugendspiele 2023 an der Zollberg-Realschule: Sport, Spaß und Gemeinschaft

Am sonnigen 26. September 2023 fanden die alljährlichen Bundesjugendspiele an der Zollberg-Realschule mit einer feierlichen Eröffnung auf dem Sportplatz. Dieses sportliche Ereignis, das sich an Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen richtet, zählt zu einem der Höhepunkte des Schuljahres und bietet den Jugendlichen die Gelegenheit, ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

 

Eröffnung und Begrüßung

Die Eröffnung fand auf dem Sportplatz statt und war von einer festlichen Atmosphäre geprägt. Die Schulleitung, vertreten durch Frau Saar, begrüßte alle Schülerinnen und Schüler sowie ihre Lehrerinnen und Lehrer herzlich.

Vielfalt der Disziplinen

Die Bundesjugendspiele an der Zollberg-Realschule boten den Schülerinnen und Schülern eine breite Palette von sportlichen Disziplinen, darunter Sprint, Weitsprung, Weitwerfen und Ausdauerlauf.

Ehrgeiz und Einsatz

Der Wettkampfgeist war spürbar, und die Schülerinnen und Schüler zeigten beeindruckende Leistungen. Mit Ehrgeiz und Hingabe gaben sie in jeder Disziplin ihr Bestes, was die Atmosphäre auf dem Sportplatz beflügelte.

Unterstützung der Lehrkräfte

Nicht nur die Schülerinnen und Schüler, sondern auch die Lehrerinnen und Lehrer der Zollberg-Realschule waren hochmotiviert. Sie unterstützten die Schülerinnen und Schüler an den verschiedenen Stationen, gaben Anleitungen und motivierten sie zu Bestleistungen.

Spaß und Gemeinschaft

Besonders erfreulich war, dass die Schülerinnen und Schüler nicht nur um die besten Leistungen wetteiferten, sondern auch viel Spaß miteinander hatten. Trotz des sportlichen Wettbewerbs wurde der Teamgeist gefördert und die Gemeinschaft an der Schule gestärkt. Die Schülerinnen und Schüler feuerten sich gegenseitig an, tauschten Tipps aus und genossen die sportlichen Herausforderungen.

Alles gegeben

Insgesamt gingen die Schülerinnen und Schüler an diesem Tag über ihre Grenzen hinaus. Sie sprinteten mit voller Kraft, sprangen mit beeindruckendem Elan und warfen den Ball präzise und weit. Beim Ausdauerlauf zeigten sie beeindruckende Ausdauer und Willensstärke.

Fazit

Die Bundesjugendspiele an der Zollberg-Realschule am 26. September 2023 waren ein großer Erfolg und unterstrichen die Bedeutung von Sport und Bewegung in der schulischen Bildung. Die Schülerinnen und Schüler haben bewiesen, dass sie mit Hingabe, Einsatz und Begeisterung beeindruckende Leistungen erbringen können.

Wir freuen uns bereits auf die Bundesjugendspiele im nächsten Jahr und sind gespannt auf die weiteren tollen Leistungen, die unsere Schülerinnen und Schüler an der Zollberg-Realschule erzielen werden.

Text: Maximilian Nußbaum

800 Meterlauf der Schüler*innen. Foto: Herr Held

Gesprächsformat „Tacheles“

Am Freitag fand an unserer Schule das neue Gesprächsformat „Tacheles! Zwei Freunde sprechen über das Leben“ im Rahmen des Projekts „Abrahamische Teams“ statt. Dieses Event brachte einen jüdischen und einen muslimischen Vertreter zusammen, die gemeinsam über Freundschaft, das Leben und die aktuelle Lage im Nahen Osten sprachen.

Weiterlesen »

ZRS-Musicalbesuch „Tarzan” 

Am Dienstag, den 7. Mai 2024 haben Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen der Zollberg Realschule in Begleitung von Frau Mietchen und Frau Beck das Musical „Tarzan” besucht – ein weltbekannter Disney-Hit, der bei allen Generationen sehr beliebt ist.

Weiterlesen »

Projekt „Nie wieder“ – Antisemitismus Klasse 9 

Diese Woche fand an unserer Schule für die Klassen 9b, c und d der Projekttag „Nie wieder“ statt, der von der Landeszentrale für politische Bildung organisiert wurde.
Im Rahmen dieses Projektes bekamen alle Schüler*innen die Möglichkeit sich mit der Thematik des Antisemitismus auseinanderzusetzen, Neues zu erfahren und sich gemeinsam mit allen Beteiligten auszutauschen und ihre Erfahrungen und Meinungen zu teilen. In Form von Bildern, Musik, Texten und Fallbeispielen, erlebten die Teilnehmenden einen interessanten und ergreifenden Einblick in das Leben jüdischer Mitmenschen in Deutschland und hatten so die Möglichkeit tiefer in diese Thematik einzusteigen.  

Weiterlesen »
Skip to content